skip to Main Content
Sofort-Kontakt 03322-4251050
Schutz Für Das Eigene Haus

Schutz für das eigene Haus

Einbruch ist für Betroffene oft ein Schock: Viele Opfer empfinden das Eindringen in die eigenen „vier Wände“ als besonders belastend. Neben dem reinen Sachschaden und eventuell dem Verlust von unersetzbaren Erinnerungsstücken fühlen sich viele von ihnen im eigenen Haus nicht mehr wohl. Unsicherheit und Ängste nach einem Einbruch belasten die Opfer noch lange nach der Tat.

Das man sich vor einem Einbruch schützen kann, zeigt die Erfahrung von DER ALARM PROFI.

Die Sicherungen an Fenstern oder Türen in Kombination mit Alarmanlagen, aber auch richtiges Verhalten und aufmerksame Nachbarn können helfen, Einbrüche zu verhindern. Einbrecher kommen oft tagsüber, wenn üblicherweise niemand zu Hause ist – zur Schul-, Arbeits- und Einkaufszeit, am frühend Abend, bei einsetzender Dämmerung oder an Wochenenden.

Die Feinde eines jeden Einbrechers sind in erster Linie die drei „L“:
Licht, Lärm und Leute. Schauen Sie sich auf Ihrem Grundstück um, ob Sie es dem Einbrecher vielleicht zu leicht machen – Leitern und andere Aufstiegshilfen gehören immer weggepackt oder angeschlossen.

7 Gründe für die Wahl der richtigen Alarmanlage

Einfache Bedienung: keine Angst vor komplizierter Handhabung. Ampelschaltung „rot/grün“
Zeitloses Design: Sieht richtig gut aus, von Spitzendesignern entwickelt.
Installation ohne Bauarbeiten: Mögliche Kombination aus Funk sowie BUS (Hybrid-Technologie).
Multifunktional: Denn es wird nicht nur der Einbruch, sondern auch vor Brand, Überschwemmung oder Gasentweichung geschützt.
Zugang von jedem Ort: Über SmartPhone oder PC. Grenzenlose Sicherheit, einfache Bedienung.
Freie Wahl: Sie bietet eine Lösung für die Wohnung, das Haus oder Wochenendhaus, Büro sowie Produktionsräume. Die Alarmanlage passt sich nach Ihren Anforderungen an.
Tatächliche Sicherheit rund um die Uhr. Qualitativ und hochwertig.

Eine gute Alarmanlage lässt sich um viele nützliche Komponenten erweitern. Neu ist auch die Zusatzsicherung mit Einbruch-Schutznebel, denn: Was man nicht sehen kann, das kann man auch nicht stehlen oder zerstören.

Interssant sind die vielen Beispielvideos auf:
www.protectglobal.de

Das neue Förderprogramm „Einbruchschutz“

Es lohnt sich, denn aus Mitteln des Bundes werden Investitionskosten für den Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen / Alarmanlagen gefördert. Diese müssen den Anforderungen nach DIN EN 50131, Grad 2 zum Einbruchschutz oder besser erfüllen. Die Mindestinvestitionskosten liegen bei 2.000,00 €. Je nach Höhe der Investitionskosten werden Zuschüsse  zwischen mindestens 200,00 € und maximal 1.500,00 € ausgezahlt. Den Zuschuss beantragen Sie direkt bei der KfW.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.kfw.de/einbruchschutz
Quelle: KfW/BHE

Lassen Sie sich von DER ALARM PROFI fachgerecht und umfassend beraten. Investieren Sie Zeit in die richtige Auswahl von Alarmanlagen. Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin bei Ihnen vor Ort oder auch in unserem Büro. Als Ansprechpartner steht Ihnen Ralf Mittag und Jan Mittag zur Verfügung.

Quellenangabe: Hausbau Ratgeber 2016 / www.immobilien-journal.de
Fotoquelle Beitragsbild auf dieser Beitragsseite: Pexels Bilddatenbank, CCo Lizenz


Presseartikel zum Download: